E-Max Veneers

Das E-Max Material wird entweder mit der Press- oder CAD-CAM Technik hergestellt. Aufgrund der hohen Festigkeit von 360-400 MPa bieten die Restaurationen flexible Befestigungsmöglichkeiten. Je nach Patientensituation können die Restaurationen hochästhetisch verblendet oder − als monolithisch hergestellte Restauration − bemalt werden. Mit Hilfe von Veneers, oder so genannten dünnen Veneers, können Zahnfehlstellungen und Lücken beseitigt, oder unbefriedigende Zahnfarben korrigiert werden. Der Vorteil liegt in der minimalinvasiven Präparation. Meist reicht ein Abtrag des Zahnschmelzes um 0,3 – 1,0 mm. In manchen Fällen kann bei Zahnfehlstellungen oder Aufhellungen sogar auf ein Beschleifen der Zähne verzichtet werden.